Adjito

KÜCHE: Japanisch/Crossover
Lorettostraße 18, 40219 Düsseldorf
TELEFON: 0211 97179753
adjito.de
ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag bis Donnerstag: 18:00 – 00:00 Uhr
Freitag: 18:00-01:00
Samstag: 18:00 – 00:00 Uhr
Sonntag geschlossen

 

Besucht am  17. Januar 2017.

Essen:

Das Adjito serviert eine interessante Crossover-Küche. Sie basiert auf typisch japanisch Gerichten, die immer wieder mit Elementen der europäischen oder südamerikanischen Küche kombiniert werden.

Dies gilt zum Beispiel für die Karaage, das typisch japanische,  kross frittierte Hähnchenfleisch, das es in einer Version mit Kakao (Black) und mit Chili (Red) gibt (jeweils 10 Euro). Auch die Kombination von Gyoza mit Käse beim „Gyoza Galaxy Salat“ (10,80 Euro) ist ungewöhnlich und harmoniert gut. Weitere gewagte und gelunge Kombinationen sind der „Fisch Benedickt“ (Lachs und Kabeljau mit pochiertem Ei, 17 Euro) und der Teriyaki Chicken Cheese Burger (14 Euro).

Alles war auf den Punkt gegart, schön heiß,  sehr frisch und aromatisch aufeinander abgestimmt. Die selbst gemachten Gyoza waren kross und innen saftig.

Von der Sushikarte probierten wir die Japanese Roll mit Lachs, Avocado und Pistazie (12 Euro). Die Rolle war handwerklich sorgfältig gemacht; sie konnte mit etablierten Düsseldorfer Sushi-Läden gut mithalten. Alles war so lecker, dass wir uns größere Portionen gewünscht haben.

Service:

Der Service im Adjito ist jung und freundlich. Sehr nett erklärten die Kellnerinnen uns die verschiedenen Speisen und die Besonderheiten. Zwischendurch hätte vielleicht häufiger nach Getränke- und weiteren Wünschen gefragt werden können, es war freilich auch recht voll für einen Wochentag.

Ambiente:

Das Ambiente im Adjito ist eine Mischung aus Shabby Chic und dunkleren Industrial-Stil. Die Atmosphäre ist eher schummrig, zwischen cool und gemütlich. Dazu läuft leise soulige Musik. Ihr könnt den Köchen in der Mitte des Lokals beim Zubereiten der Speisen zusehen. Wir empfanden es als sehr angenehm.