Sushi Shop Düsseldorf: Präsentation der neuen „Moscow Box“

Am 13. Juni 2018 waren wir im Sushi Shop auf der Blumenstraße 7 eingeladen. Manager Robert Breuss und sein Team präsentierten uns dort die neue „Moscow Box“: Das neue Aushängeschild der Karte nimmt russische Elemente sowohl beim Verpackungsdesign als auch bei den Sushirollen selbst auf.

Künstlerische Aufmachung

Die Box hat der Maler und Tätowierer Jean André in einer künstlerischen Mixtur aus Tattoo- und Bilderbuchstil sowie Pop Art liebevoll gestaltet. Außen auf der Packung begrüßt den Sushi-Freund die Moskauer Basilius-Kathedrale in bunten Pastelltönen und mit lächelnden Gesichtern (siehe Bild). Auf der Innenseite empfängt ihn dann eine geöffnete Matrjoschka (Матрёшка)-Puppe, die – wie sollte es anders sein – fröhlich grinsende Sushi-Rollen enthält.

Klassische und neue Kreationen

Mit der extravaganten Aufmachung kann auch der Inhalt kulinarisch mithalten: Die wunderschön angerichteten Makis und Nigiris würden die meisten Gäste am liebsten so stehen lassen (jedenfalls aber mit dem Handy festhalten) – wären die Sushi-Rollen nicht so verlockend. Und das visuelle Erlebnis setzt sich auch kulinarisch fort: Die Sushis sind allesamt aus frischesten Zutaten, handwerklich sorgfältig hergestellt und akkurat dekoriert.

Neben vielen Sushi-Klassikern enthält die Box einige Besonderheiten, zum Beispiel Rollen mit saftigem Hühnchen oder gekochtem Thunfisch, jeweils mit Avocado. Besonders beliebt ist auch die Nigiri Lachs Teriyaki Rolle wegen der cremig-geschmackvollen Sauce. Neben diesen auch schon bisher erhältlichen Rollen gibt es für die Moscow-Box außerdem drei ganz neue Kreationen (die Ihr auch künftig weiter auf der Karte finden werdet):

  • Bolshoi Spring: Lachs, Frischkäse, Salat, Granny Smith Apfel, Chioggia Beet, Limettenschale
  • Kremlin California: Lachstatar, Cornichon à la Russe, Meerrettich-Mayonnaise, Romana-Salat, Dill
  • Russian Football: Ein großes Reisbällchen, gefüllt mit Lachs, Avocado, Frischkäse, Koriander, schwarzem Sesam – sozusagen das „Calzone“ unter den Sushi! Den Football dürft Ihr ausnahmsweise (anders als bei normalen Sushis) vor dem Essen in zwei Hälften teilen.

Die Box mit insgesamt 58 Rollen reicht für circa drei bis vier Personen – wir haben sie freilich auch zu zweit aufbekommen.

Vor Ort, zu Hause und im Hotel

„Den Lachs und den Thunfisch erhalten wir täglich frisch aus Belgien – die beste für Sushi hier erhältliche Qualität“, erklärt uns Manager Robert Breuss im persönlichen Gespräch. Wir merken ihm seine Begeisterung für das Konzept und seinen Ehrgeiz, Speisen und Angebot stets zur verbessern, an. Sein Einsatz zahlt sich aus: „Unser Laden ist abends immer voll“, erzählt er uns weiter. Und dabei gibt es die Sushis nicht nur vor Ort: Während wir uns im Laden unterhalten, sehen wir immer wieder Kurierfahrer, die mit routinierter Geschicklichkeit die dunklen Sushi-Pakete annehmen und sich auf den Weg zu den Bestellern machen. „Wir haben mittlerweile viele Stammkunden“, berichtet uns Breuss. Diese schätzen die zuverlässige Lieferung, zum Teil auch in Stadtgebiete, in denen sonst kein Sushi-Anbieter mehr unterwegs ist.

Dies gilt mittlerweile auch für das Düsseldorfer Fünf Sterne-Hotel Steigenberger, das Sushi exklusiv vom Düsseldorfer Sushi-Shop bezieht. „Wir haben mit dem dortigen Küchen-Chef ein Abkommen: Sie können dort alles – außer Sushi!“, so Breuss. Künftig möchte er auch noch andere Hotels in der Region beliefern, insbesondere solche, die mittags und abends keine eigene Küche anbieten.

Pariser Patisserie-Flair und rheinische Gastlichkeit

Die Zentrale des Sushi-Shops befindet sich in Paris, dort trifft das Management die grundlegenden Entscheidungen für alle Läden. Die französische Herkunft merken wir auch dem Karten- und Sushi-Design an: Wir fühlten uns an die schönen Auslagen vieler Pariser Patisserien erinnert. Breuss, der ursprünglich aus Österreich stammt, verbindet das anspruchsvolle Konzept nun mit etwas rheinischer Gastlichkeit: „Für Düsseldorf haben wir ein eigenes Konzept entwickelt. Es ist der einzige Sushi-Shop weltweit mit richtigem Restaurant-Betrieb.“ Ob im Sushi-Shop, per Lieferung oder in einem der Partner-Hotels: Wir sind sicher, dass wir vom Sushi-Shop noch häufiger hören und essen werden!